Manuel Chaves Nogales

Autoren_Nogales_klein

Manuel Chaves Nogales (Sevilla, 1897-London, 1944). Kaum einer steht in Spanien aufrechter für das Schicksal der verfolgten spanischen Intelligenz und der Republik. Dank seiner nicht zu brechenden Liberalität führt Spanien heute einen aufgeklärten Diskurs über seine Geschichte. In Deutschland nahezu unbekannt, zählt Chaves Nogales inzwischen zu den integersten Stimmen Europas. Zwischen 1928 und 1944 verfasste er zahlreiche Werke über Frankreich, Russland und Deutschland. Franco degradierte ihn zur namenlosen Person. Er stirbt im englischen Exil und gerät in „perfekte Vergessenheit”. Sechzig Jahre nach seinem Tod wird sein Werk entdeckt.

KUPIDO LITERATURVERLAG
Inh. Frank Henseleit
Pantaleonsmühlengasse 38-40
D – 50676 Köln
Ruf +49 (221) 95 799 500
Fax +49 (221) 95 799 501
Mob + 49 (178) 44 73 288
kontakt@kupido-verlag.de
www.kupido-verlag.de

PRESSE | LESUNGEN
Bitte an:
presse@kupido-verlag.de
veranstaltung@kupido-verlag.de
Büro Kyjiw:
kyjiw@kupido-verlag.de
VN 14833
UID 215/5023/4151
DE 814.517.216

RECHTLICHES
Impressum
Datenschutzerklärung
Stand Mai 2020
Preis- und Programm-
änderungen vorbehalten.

AUSLIEFERUNG
Deutschland & Österreich
LKG Leipziger Kommissions- und
Großbuchhandelsgesellschaft mbH
An der Südspitze 1-12
D – 04571 Rötha

Slider