FRANKFURTER BUCHMESSE
20.10. - 24.10.2021, Frankfurt

Frankfurter Buchmesse Halle 3.1. Stand B84

Manuel Chaves Nogales (Sevilla, 1897-London, 1944). Er starb im englischen Exil und geriet in „perfekte Vergessenheit”. Sein Name steht im heutigen Spanien für das Schicksal der verfolgten spanischen Intelligenz der Zweiten Republik. Seine ungebrochene Liberalität beeinflusst seit seiner Entdeckung in den 1990er Jahren den neu entfachten Diskurs über Spaniens Geschichte. In Deutschland nahezu unbekannt, erweist sich Chaves Nogales als einer der integersten Chronisten Europas seiner Zeit. Zwischen 1921 und 1944 verfasste er zahlreiche Werke über Frankreich, Russland und Deutschland – und nicht zuletzt Spanien.

Für uns als Verlag ist es ein großes Ereignis, das Buch im Gepäck zu haben und druckfrisch präsentieren zu können. Die Publikumstage sind Freitag, Samstag und Sonntag (22. – 24.10.). Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

PRÄSENTATION
12.11.2021 (auf der BUCH WIEN / ÖSTERREICH)

Präsentation der Autorin Sofia Yablonska

Im Gespräch mit der Herausgeberin Roksolana Sviato

Mit ihrem Debüt führte Sofia Yablonska das Genre des Travelogues in die ukrainische Literatur ein. Sie wurde schnell populär, besonders bei ihren Leserinnen, für die sie alle Werte verkörperte, die man in „neuen Frauen“ suchte: Unabhängigkeit, Intellekt, Furchtlosigkeit. Hinzu kamen ihre Berichte aus exotischen Ländern.
Mit Der Charme von Marokko wagte sie sich ans Schreiben. Der Leser spürt, wie sie sich vom Wunsch, zu beschreiben, schnell befreit und einen völlig subjektiven Stil entwickelt.

Freier Eintritt

Freitag, 12. November, 10:30 — 10:55 Uhr
Radio Wien-Bühne
Moderation: Juliane Nagiller, Ö1

LINK ZU WEITEREN INFOS

VERANSTALTUNG
14.10.2021, Köln

Buchvorstellung: Manuel Chaves Nogales – Ifni, Spaniens letztes koloniale Abenteuer

Manuel Chaves Nogales (Sevilla, 1897 – London, 1944) eilt der Ruf voraus, die literarische Entdeckung der letzten Jahrzehnte zu sein. Die Wiederherstellung seines Werkes ist spektakulär und noch nicht abgeschlossen. In Spanien ist Chaves Nogales heute einer der meistdiskutierten Intellektuellen aus der Zeit der Zweiten Spanischen Republik.

Mit »Ifni, Spaniens letztes koloniale Abenteuer«, beginnt der Kupido Literaturverlag die Herausgabe der Reportagen & Journale.
Eine Kooperation zwischen der Buchhandlung Bittner und dem Kupido Literaturverlag.
Anmeldung über Buchhandlung Bittner oder
veranstaltung@kupido-verlag.de

Donnerstag, 14. Oktober, 19:00 Uhr
Kupido Literaturverlag
Pantaleonsmühlengasse 34-40
50676 Köln

Einführung in das Werk und die Biografie von Manuel Chaves Nogales: Frank Henseleit

Freier Eintritt

VERANSTALTUNG
12.09.2021,Melk (Österreich)

Lesung: Reisende Frauen

Martina Spitzer und
Maria Hofstätter lesen
Alma Karin und Sofia Yablonska

Sonntag, 12. September, 20:00 Uhr
Stadtsaal Melk
Linzer Straße 3-5, 3390 Melk (Österreich)

Moderation: Sylvia Treudl

Freier Eintritt

Image

VERANSTALTUNG
01.06.2021, Berlin

Jaime Begazo präsentiert „Die Zeugen“

Dienstag, 1. Juni, 19:00 Uhr
Instituto Cervantes
Rosenstraße 18, 10178 Berlin

Moderation: José Aníbal Campos

In Kooperation mit der Botschaft Perus in Berlin

Image

Jaime Begazo
Foto © courtesy KLV

PRESSE/MEDIA
19.01.2021

DLF Büchermarkt Tobias Lehmkuhl über Sofia Yablonska:
Der Charme von Marokko

Das Erstlingswerk einer jungen Autorin, die seit ihrer Entdeckung zum Kanon der ukrainischen Literatur gehört.

Image

Sofia Yablonska

PRESSE/MEDIA
24.09.2020 F.A.Z.

Oliver Jungen über den Kupido Literaturverlag: »Das Gegenteil von Kurzarbeit«

Am 24.09.2020 erschien der Artikel
im Feuilleton der F.A.Z.

Hier können Sie ihn im Web nachlesen:

Image

Verleger Frank Henseleit

PRESSE/MEDIA
Winter 2020

Der Weltempfänger Nr. 49 Die Zeugen von Jaime Begazo

Die Zeugen von Jaime Begazo „Die Zeugen“ von Jaime Begazo, zugleich das Debut des Kupido Literaturverlags auf der Bestenliste:

Image